Blog

FIGHT NIGHT KIRCHDORF

14 Mär. 2016 09:07 | Kategorie: KAMPFSPORT

1. FIGHT NIGHT KIRCHDORF 2016

Vor 2 Jahren hatten die beiden Linzer ELENA & ALEX  PLETZ

 

einen Traum vom eigenen Kampfsportstudio. Eigentlich sollten keine Kampfsportveranstaltungen durchgeführt werden, doch die guten Kontakte von ALEX, sollten gestern ein MEGA EVENT stattfinden lassen. Bereits ab 09:00 am Vormittag wurden die STAATSMEISTERSCHAFTEN in verschiedenen Disziplinen abgehalten. ( Bilder gibt es ab Dienstag unter www.sportmediapics.com ) Mehr als 200 Akteure waren am Start die durch den WKF durchgeführt wurde.

Das Hauptaugenmerk lag aber auf der um 19:00 Uhr beginnenden 1. FIGHT NIGHT in KIRCHDORF, in der großteils die Kämpfer zum ersten mal im Ring standen.  Eines vorweg, das Zuseher Interesse war groß, die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt und eine MEGA STIMMUNG herrschte in der Halle.

Zu "KOCHEN" begann es unter Zusehern als mit Kampf 4 ein Frauenkampf mit der LOLKALMATADORIN - GABI  DOPF  (GORILLA TEAM KIRCHDORF) gegen die starke Wienerin Sandra WEIXELBAUM ihren ersten Kampf bestritt.

 

Bild(er)/Album nicht gefunden.

GABI konnte unter dem Jubel der Zuseher ihren ersten Kampf gewinnen und wird in Wien zu einem Retourkampf antreten.

Bange Minuten hatte IONUT HARMUZ zu überstehen, nach einem sehr guten Start des GORILLA Fighters,

Bild(er)/Album nicht gefunden.

folgte ein sehr schweres KO.

Bild(er)/Album nicht gefunden.

 

Eines vorweg IONUT befindet sich am Weg der Besserung und wird sicher seine Laufbahn fortsetzen können. 

Bild(er)/Album nicht gefunden.

Insgesamt wurden 10 Kämpfe durchgeführt, die Veranstaltung endete um 22:30 und wird aller Voraussicht im Herbst  eine Wiederholung finden.

Bilder der Veranstaltung werden im Laufe der nächsten Tage ONLINE sein, unter - www.sportmediapics.com 

 

 

Quelle:Sportmediapics.com

Fotos: Sportmediapics.com 

 

 

TISCHTENNIS CHAMPIONS LEAGUE FROSCHBERG - BERLIN

12 Mär. 2016 13:12 | Kategorie: Tischtennis

LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE  CHAMPIONS LEAGUE - HALBFINALE 2016

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: vl-nr CAMELIA POSTOACA (LINZ) , IVETA VACENOVSKA (LINZ) , LIU JIA (AUT), BIANG YA DONG (TRAINER -LINZ AG FROSCHBERG), ZHANG JIE (SPIELERTRAINER) FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Die zwei besten TT Damen Vereine Europas der letzten Jahre trafen in der Königsklasse des europäischen Damen Tischtennis wie vor zwei Jahren bereits im Halbfinale aufeinander. Es war kein Spiel wie jedes andere, die sportliche Rivalität war aber nach wie vor groß. Für beide Teams ging es um sehr viel, beide Teams haben bisher zweimal die Champions League gewonnen, Linz aber zusätzlich zweimal ins Finale gekommen, so auch letztes Jahr.

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: vl-nr SOLJA PETRISSA (BERLIN) , SHAN XIAONA (BERLIN) , GINA POTA (BERLIN) FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Spannung und Dramatik pur durfte also erwartet werden, auch wenn Berlin dieses Mal als der große Favorit galt. Doch die Championsleague hat schon so manchen Favoriten straucheln gesehen und Susi & Co. muss man erst einmal klein kriegen.

 

"SUSI" LIU LIA dominierte die erste Partie gegen GINA POTA (BERLIN) klar und gewann mit 3:0. 

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: LIU JIA (LINZ) FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Im  Match 2 standen sich dann SOFIA POLCANOVA (LINZ) - SHAN XIAONA (BERLIN) gegenüber, in einem sehr spannenden und knappen Match setzte sich schlußendlich Berlin 1:3 durch.

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: SOFIA POLCANOVA (LINZ) - SHAN XIAONA (BERLIN) verliert 1:3 FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Match 3 wieder an Spannung kaum zu überbieten IVETA VACENOVSKA (LINZ) - SOLJA PETRISSA (BERLIN)  schlug die ehemals für Linz spielende SOLJA PETRISSA (BERLIN) mit 3:1, somit eine 2:1 Führung vor den letzten beiden Matches.

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: IVETA VACENOVSKA (LINZ) - SOLJA PETRISSA (BERLIN) 3:1 FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Match 4 hätte bereits die Entscheidung bringen können, LIU JIA (AUT)  -  SHAN XIAONA (BERLIN), doch "SUSI" kam mit der Spielweise von SHAN XIAONA (BERLIN) nicht zurecht und verlor klar mit 1:3.

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: LIU JIA (LINZ) FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Im letzten und entscheidenden Match standen sich SOFIA POLCANOVA (LINZ) und GINA POTA (BERLIN) gegenüber, nach einer 2:1 Führung für die Linzer konnte GINA POTA (BERLIN) ausgleichen und den letzten Satz knapp mit 9:11 gewinnen.

SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: SOFIA POLCANOVA (LINZ) - POTA GINA (BERLIN) FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
 
SPORT, TISCHTENNIS, CHAMPIONS LEAGUE, HALBFINALE, LINZ AG FROSCHBERG - BERLIN EASTSIDE, 11.MÄRZ 2016 IM BILD: SOFIA POLCANOVA (LINZ) - SHAN XIAONA (BERLIN) verliert 1:3 FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Solange  auch nur ein Funken einer Chance besteht, werden die Linzerinnen  diese zu nützen wissen und im Rückspiel am 1.April in Berlin alles geben.

Quelle: Froschberg.at & Sportmediapics.com

Fotos: Sportmediapics.com

SCHNEEROSENRALLYE 2016

8 Mär. 2016 06:52 | Kategorie: Motorsport

Schneerosenrallye 2016 

Spannender Renntag im Raum Waidhofen/Thaya - erster Lauf zur ARC / ART Rallye Challenge.

 

Nach morgentlichem FROST und teils FEUCHTEN Verhältnissen konnte sich bis zur SP 8 das TEAM  Martin FISCHERLEHNER / Tobias (JACK) UNTERWEGER mit bis zu 13 Sekunden Vorsprung der Gesamtführung erfreuen. Die Beiden waren eigentlich mit einem "OLDTIMER" wenn man die Fahrzeuge Ihrer Gegner betrachtet unterwegs. Der Tscheche Roman ODLOZILIK mit Beifahrer Martin TURECEK in einem neuen Ford Fiesta R5 und aktuell in der ERC unterwegs, sowie dicht dahinter ein entfesselt fahrender Gerald RIGLER / Martin ROSSGATTERER auf einem Ford Fiesta S2000 aus dem Hause Zellhofer.

 

SPORT,MOTORSPORT, RALLYE, SCHNEEROSENRALLYE, 05..MÄRZ 2016,IM BILD: RIGLER/ROSSGATTERER (AUT) FOTO:SPORTMEDIAPICS.COM

 

Das tschechische DUO eroberte in SP 8 die Gesamtführung und verteidigte diese bis zur Zieldurchfahrt. Mit 9,6 sec Vorsprung gewannen sie den ersten Lauf zur Austrian Rallye Challenge 2016 vor dem TEAM FISCHERLEHNER / UNTERWEGER und 12,9 sec. vor  RIGLER / ROSSGATTERER 

 

 

Auf Platz 4 nach sehr toller Fahrt das DUO Roman MÜHLBERGER / Natalie MAYRHOFER.

 

SPORT,MOTORSPORT, RALLYE, SCHNEEROSENRALLYE, 05..MÄRZ 2016,IM BILD: (AUT) FOTO:SPORTMEDIAPICS.COM

 

Bericht: Sportmediapics.com

Fotos: Sportmediapics.com 

SKI - WELTCUP - HINTERSTODER

23 Feb. 2016 11:04 | Kategorie: Ski-Sport

HINTERSTODER HEISST DIE SKISTARS UND FANS HERZLICH WILLKOMMEN!

Nach fünf Jahren kehrt von 26. bis 28.02.2016 der Alpine Skiweltcup nach Oberösterreich zurück. Die Region Pyhrn-Priel mit dem Skiort Hinterstoder wird dabei erneut die weltbesten Skifahrer zu Gast haben.

Bild(er)/Album nicht gefunden.

Bild(er)/Album nicht gefunden.

  

Und es ist sind wie 2011 wiederum die Herren der Skizunft die als Akrobaten auf Skiern das Publikum in Hinterstoder begeistern werden. Knapp 40.000 Fans besuchten die Weltcuprennen 2011. Mit einem enormen Zuschauerandrang ist demnach auch 2016 zu rechnen.

Ausgetragen werden auf der Hannes Trinkl Weltcupstrecke ein Riesentorlauf am Freitag, 26.02. ein Super-G am Samstag, 27.02. und ein Riesentorlauf am Sonntag, 28.02.

Quelle: Weltcup-Hinterstoder.com

Foto: www.sportmediapics.com

GUGL - INDOOR 2016

13 Feb. 2016 08:48 | Kategorie: Leichtathletik

Gugl Indoor 2016 am 12.02.2016  - Tips Arena Linz 

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: Wilson Jamal (Bah) Meetingrekord 2,31 m ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

Vor 2.000 Zuschauern bestätigte das GUGL-MEETING Indoor mit gleich fünf erbrachten WM-LIMITS seinen Ruf als Veranstaltungsort mit den schnellsten Bahnen. Aus rot-weiß-roter Sicht bestätigten mit Susanne Walli (zweiter Platz über 200 m Frauen) und Sarah Lagger (beide Zehnkampf UNION Linz) mit Platz 3 im Weitsprung ihr großes Potential als aufstrebende Talente.

Die Weißrussin Alina Talay lief über 60 m Hürden sowohl im Vorlauf als auch im Finale das Limit. Über 400 m gab es durch den Slowenen Lukas Janezic vor dem Türken Yavuz Can gleich zwei WM-Limits.

 

Als letzte Bewerbe standen die Sprints über 60 Meter auf dem Programm und die Entscheidungen hielten, was sich die Zuschauer davon versprochen hatten. Im Damenfinale ließ die Slowenin Maja Mihalinec den Mitbewerberinnen keine Chance und lief das WM-Limit.

Die Siegerin Maja Mihalinec (SLO) zeigte sich schon im Vorlauf überlegen (7,32s) und schaffte im Finale mit 7,28s das WM-Limit für Portland im März. Beste Österreicherin wurde Katrin Mairhofer mit 7,74s auf Platz 5.

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: # 401Mihalinec Maja (SLO) 7,28 sec 60 m ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

Beim letzten Bewerb des Meetings kochte die Halle, als Eric Cray von den Philippinen mit 6,61 Sekunden über 60 m ebenfalls das Limit lief.

 

Im Hochsprung scheiterte Sieger Jamal Wilson um 2 cm am Limit, hatte aber die Herzen der Zuschauer in der Halle im Sturm erobert.

 

 60 m Männer: Cray bestätigt WM-Limit

Mit 6,61 bestätigte Eric Cray das in der Vorwoche gelaufene WM-Limit (6,60s). Knapp dahinter Zvonimir Ivaskovic (CRO, 6,67s) und Peter Emelieze (NGR, 6,68s)

 

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: #301Cray Eric Shauwn (Phi) 60m - 6,60 sec ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

60 m Hürden Frauen: Siegerin Talay lief das WM-Limit zweimal
Die Vorjahressiegerin und Europameisterin Alina Talay lief schon im Vorlauf mit 7,99s die WM-Norm für Portland (USA, 8.14s). Im Finale zündete sie die Rakete und toppte hier das Ergebnis nochmals um 2 Hundertstel auf 7,97s.

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: # 451 TALAY Alina 7,97 sec 60m Hürden ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

 

60m Hürden Männer: Sieg für den Schweizer Brahian
Pena Brahian holte sich den Sieg über die 60m Hürden, schaffte aber das angestrebte WM-Limit nicht. Bester Österreicher wurde Dominik Siedlaczek (8,06s, DSG Volksbank Wien)

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: 358Pena Brahian (SUI) 7,81 - 60m Hürden ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

 

200 m Frauen: Susanne Walli großartige Zweite
Lucija Pokos (CRO) gewann das Rennen hauchdünn (24,37s) vor Susanne Walli (AUT) von der Zehnkampfunion Linz, die sich nur um 2 Hunderstel geschlagen geben musste. Eva Kaptur (HUN, 24,49s) verwies als Dritte die Kärntnerin Karina Pölzl (24,81s) auf Platz 4.

 

 

Zwei WM-Limits über 400 m Männer
Gleich zwei WM-Limits gab es für die rund 2.000 Zuschauer in der TipsArena auf der Linzer Gugl in den Heats über 400m durch den Slowenen Lukas Janezic (46,32s) und den Türken Yavuz Can (46,33s). Das WM-Limit für die Hallen-WM in Portland (USA) liegt bei 46,70s. Bester Österreicher: Dominik Hufnagl (Platz 8, SVS Leichtathletik, 48,60s).

 

Paul Seyringer löscht 10 Jahre alte Bestleistung über 1000 m (U16/18)
Über die 1000 m (Männer U16/18) gewann der Tscheche Daniel Kotyza (2:34,32) vor seinem Landsmann Karel Kulissen (2:36.01) und dem Oberösterreicher Paul Seyringer (IGLA long life) mit 2:35,33 Sekunden. Seyringer löschte damit die Bestleistung aus dem Jahr 2005 (Philipp Frehsner 2:39.02).

 

Kein WM-Limit über 800 m Frauen
Am WM-Limit vorbei lief die Siegerin Italienerin Baldessarini über die 800. Die stark eingeschätzte Emma Jackson (GBR) landete auf Platz 3.

 

1.500 m Männer: Sieg für den Türken Özdemir
Sieg für die Türkei (Ramazan Özdemir, 3:45,05min) vor zwei Tschechen. Das WM-Limit stand nicht zur Diskussion. Bester Österreicher: Paul Stüger (3:53,23min, KSV alutechnik).

4 x 200 m Mixed (U16) OÖ Landesmeisterschaften

Klarer Sieg für ULC Linz Oberbank (1:43,73min, Breitenfellner Lorenz, Köhldorfer Leo, Wiesmayr Lisa, Hinterreiter Linda) vor Zehnkampfunion Linz (1:46,37min) und ATSV Linz LA (1:47, 94min)

 

4 x 200 m Mixed (U18)
Zehnkampf UNION Linz (1:40,34min, Okafor Leon, Kronsteiner Hanna Elisabeth, Lagger Sarah, Mylak Gabriel) siegt vor DSG Volksbanken Wien (1:41,07min) und UNION Salzburg (1:41,23min)

 

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: SWechsel in der Mixed Staffel 200m ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

Britischer Sieg im Stabhochbewerb
Max Eaves aus Großbritannien sprang die 5,57m und gewann vor Jakob Köhler Baumann (GER, 5,10m ) und Lukas Posekany (CZE, 5,00m). Auf Platz 4 der Slowene Rok Dobersek (5,00m)

 

Sarah Lagger Dritte im Weitsprung
Mit einem beachtlichen dritten Platz beendete das Talent Sarah Lagger (Zehnkampfunion Linz) den Frauen-Weitsprung (6,05 m). Der Sieg ging an die Tschechin Jana Veldakova (6,45m)

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: LAGGER Sarah (AUT) - Weitsprung 6,05m ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder
GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: LAGGER Sarah (AUT) - Weitsprung 6,05m ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder
GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: LAGGER Sarah nach 6,05 m im Weitsprung mit WERTHNER Georg ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

 

Hochsprung Männer: Wilson um 2cm am WM-Limit vorbei
Jamal Wilson (BAH, 2,31m) gewann den Hochsprung vor Vorjahressieger Takahari (JPN-2,21m). Bester Österreicher: Josip Kopic (2,09m).

 

 Wilson scheiterte dreimal am WM-Limit für Portland, als er sich die Latte auf 2,33 legen ließ. Hervorragende 2,31m bdeuten Meeting-Rekord.

GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: WILSON Jamal (BAH) vor 2,31m Hochsprung mit Meetingrekord ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder
GUGL INDOOR 12.02.2016 im Bild: WILSON Jamal (BAH) nach 2,31m Hochsprung mit Meetingrekord ©Foto: Sportmediapics.com/Manfred Binder

Quelle: Gugl Indoor.at

Fotos: © Sportmediapics.com / Manfred Binder